Propan Füllung 11 kg für Eigentumflasche (nur Füllung, ohne Flasche)

Preis auf Anfrage

  • 11 kg Propangas-Füllung für eine Eigentumsflasche
  • Flüssiggas als saubere Energiequelle für verschiedene Anwendungen
  • Für dauerhaftes Grillvergnügen, zur Außenbeheizung oder zum Trocknen von Bauprojekten
  • Passende, wiederauffüllbare Pfandflasche bei uns vor Ort erhältlich
  • Hinweis: die Flasche muss zum Tausch mitgebracht oder separat dazu gekauft werden

Art.Nr. 20210211

Propangas als praktische Energiequelle
Progpangas als Flüssiggas kann vielfältig eingesetzt werden. In erster Linie ist es eine praktisch handhabbare Energiequelle, die sauber, geruchlos und unabhängig eines Stromnetzes ist. Das Flüssiggas eignet sich sowohl in der Freizeit zum Camping und Grillen als auch zur Außenbeheizung mit einem Terrassenheizstrahler. Zusätzlich ist es auch zum Trocknen von Bauobjekten oder zur Winterbeheizung geeignet.

Bitte beachten Sie, dass es ich bei dem Artikel um die Füllung einer Propangas-Flasche (Eigentum) handelt!
Die Eigentumsflasche ist separat zu erwerben.

Falls Sie noch keine eigene Propangasflasche besitzen, können Sie gerne eine entsprechende Gasflasche bei uns erwerben. Die Flasche kann anschließend zeitlich unbegrenzt genutzt und beliebig oft gegen eine volle Flasche eingetauscht werden. Beim Tausch einer leeren Gasflasche gegen eine volle Flasche, wird nur der Preis der Füllung berechnet. Als Leergut (zum Tauschen) akzeptieren wir auch neutrale graue Propangasflaschen gleichen Typs. Leere, graue Propanflaschen können nicht endgültig zurückgegeben werden, denn es handelt sich nicht um eine Pfandflasche, sondern um eine Eigentumsflasche. Der einmalige Kaufpreis wird nicht zurückerstattet.

Hinweise zum Transport
Bitte achten Sie bei dem Transport der Flasche auf die Richtlinien zur korrekten Ladungssicherung, bzw. auf die gesetzlichen Vorschriften, wie Ventilschluss-Kappe und Kennzeichnung als Gefahrgut (Produktaufkleber).

Maße und Gewicht
Höhe: 60,0 cm

Zusätzliche Informationen

Gasflasche richtig anschließen

Welche verschiedenen Gasflaschen gibt es?

Die Gasflaschen für ihren Gasgrill können sie als 5-, 8- oder 11-kg-Variante sowie in verschiedenen Farben im Handel erwerben. 5- und 11-kg-Gasflaschen sind dabei in Rot und Grau erhältlich. Rote Gasflaschen sind Pfandflaschen und können nach Gebrauch wieder zum Händler gebracht werden, während graue Flaschen nicht vom Händler zurückgenommen werden. 8-kg-Gasflaschen unterscheiden sich von den anderen beiden Varianten dahingehend, dass sie niedriger und bauchiger in der Form sind. Es handelt sich bei diesen Flaschen ebenfalls um Pfandflaschen.

Gasflaschen richtig lagern

Prinzipiell können sie Gasflaschen ohne Bedenken in der Sonne lagern. Die Gefahr einer Explosion besteht nämlich erst ab etwa 70°C – Temperaturen, die in Deutschland nicht erreicht werden. Lagern sollten sie ihre Gasflasche allerdings nicht im Haus, in der Garage oder im Keller, sondern wirklich immer draußen. Bewahren sie auch die Schutzkappe ihrer Gasflasche unbedingt auf, um sie später geschützt transportieren zu können.

Falls der Grill länger nicht im Einsatz ist, sollte der Schlauch des Gerätes zur Sicherheit kühl, dunkel und trocken gelagert werden. So wird dieser nicht porös. Außerdem sollte darauf geachtet werden, den Schlauch nicht zu knicken, dann bekommt er keine Bruchstellen.

Halten sie die Ventile und Anschlüsse ihrer Geräte staub-, öl- und fettfrei. Damit stellen sie sicher, dass sie sich auch in Zukunft richtig verschließen und verbinden lassen.

Füllstand der Gasflasche ermitteln

Um generell ein Gefühl dafür zu bekommen, wie schwer eine Gasflasche je nach Füllstand ist, sollten sie sie anfänglich regelmäßig wiegen. Wiegen sie die Gasflasche also zunächst nach dem Kauf. Obwohl das Gewicht auf der Flasche steht, können sie es auf diese Weise noch mal kontrollieren. Dann können sie sie nach dem vierten bis fünften Grillen erneut wiegen. Nach dem dritten oder vierten Mal sollten sie abschätzen können, wie voll oder leer die Flasche ist. Damit sie nicht ohne Gas dastehen, sorgen sie dafür, dass sie immer eine zweite Flasche als Reserve im Haus haben.

So schließen sie ihre Gasflasche an

Nemen Sie zunächst die rote Schutzkappe von der Gasflasche und drehen danach den Drehknauf herunter, der sich auf dem Flaschenventilgewinde befindet. Setzen sie im nächsten Schritt den 50-bar-Druckminderer auf das Ventilgewinde und drehen ihn gegen den Uhrzeigersinn fest, fast bis zum Anschlag. Bevor sie das Ventil bis nach hinten geschraubt haben, setzen sie den Druckminderer seitlich an. Im Anschluss ziehen sie das Gewinde fest und drehen den Druckminderer so, dass er nach oben zeigt. Alternativ können sie das Gewinde zusätzlich mit einer Rohrzange festziehen. Dazu halten sie den Druckminderer fest, während sie mit der Zange das Gewinde festziehen. Dieses darf dabei allerdings nicht überdrehen, sondern nur handfest angezogen werden.

Hinweis: Ein Druckminder sollte etwa alle zehn Jahre ausgetauscht werden!

Call Now ButtonAnruf Schlosserei de Boer